Quehenberger

Knie hat gehalten

Entwarnung nach Verletzung bei 1b-Kapitän Quehenberger

Die Diagnose nach dem MRI-Termin am gestrigen Montag bestätigte nicht die erste Einschätzung der Ärzte. Die Kreuzbänder sind heil und das Seitenband "nur" eingerissen. Nach dreiwöchiger Pause, kann unser 1b-Kapitän bereits wieder mit dem Aufbautraining beginnen. Auf ein Comeback im späten Herbst darf man am Rabenstein zumindest hoffen.

Quehenberger stand nach einem Freizeitunfall vergangenes Wochenende unter ärztlicher Behandlung. Die Erstdiagnose fiel ernüchternd aus - der darauffolgende MRI-Termin gab Entwarnung.
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren